Direkt zum Inhalt

Can eye movement reveal cognitive load?

Dieses Projekt befasst sich mit der Vorhersage der kognitiven Last von Personen auf Basis von Augenbewegung während der Arbeit mit Visualisierungen.

eyeMovement

Can Eye Movement Reveal Cognitive Load

Dieses Projekt befasst mit der Vorhersage der kognitiven Last von Personen auf Basis von Augenbewegung während der Arbeit mit Visualisierungen. Vier verschiedene Varianten von parallelen Koordinatendiagrammen wurden entwickelt um verschiedene Stufen kognitiver Last zu erzeugen. Diese Varianten wurden in umfassenden Nutzungsstudien getestet.

Als Standardmaß zur Erfassung der kognitiven Last wurde der NASA-TLX Fragebogen genutzt. Die Augenbewegungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden während des Bearbeitens der visuellen Probleme aufgezeichnet, um die Daten später korrelationsbasiert zu analysieren.
Die Varianz der Pupillengröße, die Anzahl des Lidschlags und die visuellen Sprünge zwischen den verschiedenen Diagrammteilen wurden als aussagekräftiger Prädiktor für die kognitive Last identifiziert und in einem linearen Regressionsmodell zusammengefasst.

Weitere Maße, wie die Fixationsrate und die Sakkadenamplitude, wurden als mögliche Prädiktoren untersucht, konnten aber das Regressionsmodell nicht signifikant verbessern. Zusätzlich wurden Maße für Kapazität des Arbeitsgedächtnisses, der Wahrnehmungsgeschwindigkeit sowie der Expertise bezüglich paralleler Koordinatensysteme erfasst. Es konnte jedoch keine signifikante Auswirkung auf die kognitive Last festgestellt werden. Schließlich wurde die Analysemethoden sowie das Studiendesign eingehend reflektiert und Empfehlungen zu weiteren Analysen abgeleitet.

Beteiligte Personen

Marie Bornemann