Direkt zum Inhalt

Tonspuren – Landschaftsmuseum Angeln/Unewatt

3 Projekte mit Studierenden für das Museum Unewatt

Das Tablet-Spiel "Spurenbuch" für Kinder in Aktion

Das Tablet-Spiel "Spurenbuch" für Kinder in Aktion Kristof Gatermann

Das Projekt "Tonspuren" umfasst drei Projekte, in denen Apps für das Landschaftsmuseum Unewatt in Angeln entwickelt wurden. Alle Apps wurden im Rahmen des Kurses „Konzeption digitaler Medien“ bei Franziska Loh und Uwe Zimmermann entworfen und als "Projekt" bei Simon Roessler umgesetzt. Dabei haben die Studierenden die Apps konzipiert, programmiert und gestaltet, Dialoge und Geräusche aufgenommen und bearbeitet sowie die Zuarbeit weiterer Beteiligter koordiniert. Studierende aus dem Studiengang IFK haben die Texte übersetzt oder die Übersetzungen koordiniert.

Spurenbuch

Das Spurenbuch ist ein Spiel als Tablet-App. Die Kinder können in den verschiedenen Museumsstationen verteilte „Spuren“ finden und das Spurenbuch wieder füllen. Diese Spuren sind Sticker, die eine Geschichte und den Sound eines Gegenstandes enthalten, beispielsweise eines alten Webstuhls. Die Studierenden haben sie die App programmiert, die Sounds und Dialoge aufgenommen und nachbearbeitet und die Produktion der Spuren-Sticker organisiert. Salma Chaudhry hat die „Spuren“ gezeichnet und das „Belohnungsbuch“ layoutet, das die Kinder am Ende gewinnen können. Die dänischen Texte wurden von Aljoscha Peters übersetzt und eingesprochen, die deutschen Texte wurden von Leon Reinhart gesprochen.

Beteiligte Studierende: Marvin Meyer, Jan-Henrik Schenk, Niklas Springhorn

Frau Unne

Frau Unne begleitet den Museumsbesucher auf den Wegen zwischen den Museumsinseln in Unewatt. Sie erzählt in vier Sprachen (Deutsch, Plattdeutsch, Dänisch und Englisch) die Geschichte des Ortes, der Gebäude und die Entwicklung des Museums. An den Übersetzungen haben Jana Slawutski, Sarah Wrenzycki, Lisa Luetzen (Englisch, aus dem Studiengang IFK), Eike Carstensen (Plattdeutsch) und Kjell Knudten (Dänisch) gearbeitet. Die Sprecherinnen von Frau Unne sind: Deutsch: Ingrid Schäfer, Plattdeutsch: Eike Carstensen, Dänisch: Tanja Jensen, Englisch: Anja Lehmann.

Beteiligte Studierende: Sven du Carrois, Yannik, Goldgräbe, Dennis, Möller, Ewgenij Raider

Unewatch

Die „Unewatch“ ist eine Smartwatch-App, welche Kinder und Jugendliche in ein interaktives Hörspiel verwickelt, bei dem die (fiktive) Zukunft des Museums und das im Museum gespeicherte Wissen gerettet werden sollen. Allerdings gibt es dabei weder die „Guten" noch die "Bösen", verschiedene Parteien mischen mit ihrer eigenen, undurchschaubaren Agenda mit, und die Spielenden müssen am Ende eine eigene, erwachsene Gewissensentscheidung treffen.

Beteiligte Studierende: Amar Badraldeen, Jonathan Schwartz, Kilian Waldhaus, Sebastian Ratz und Sarah Zwanziger

http://www.museum-unewatt.de/

 

Beteiligte Personen